Sie sind nicht alleine da draußen:
Wo immer Sie unterwegs sind, wir begleiten Sie!

Seminar-Portal

Tag der Logistik: Wasserstoff als Lösung für den Straßengüterverkehr

Informationen

Kennung Datum Ort Freie Plätze  
15.04.2021 100  

Beschreibung

Der BGL veranstaltet auf Anregung des Unternehmensverband Logistik Schleswig- Holstein e.V. gemeinsam mit seinen Landesverbänden und der SVG am 15. April 2021, dem bundesweiten Tag der Logistik, im Zeitraum von 10.30-12.00 Uhr eine Online-Veranstaltung zum Thema „Wasserstoff als Lösung für den Straßengüterverkehr“. Die Veranstaltung soll einen Überblick hinsichtlich der Erzeugung und der Verwendung von Wasserstoff als Energieträger im Nutzfahrzeugsektor geben. Herr Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär und Logistikbeauftragter der Bundesregierung, wird hierzu auf die Themenvielfalt „Wasserstoff im Verkehrssektor“ sowie potenzielle Fördermöglichkeiten eingehen. Im Anschluss daran wird von der GP Joule Think GmbH & Co.KG auf die Erzeugung von grünem Wasserstoff bis hin zur Errichtung einer Wasserstoff-Betankungsinfrastruktur eingegangen. Die Verwendung von Wasserstoff als innovativer Kraftstoff und integraler Bestandteil innovativer Antriebssysteme in Nutzfahrzeugen wird anhand der Wasserstoff-Brennstoffzelle, des Wasserstoff-Verbrenners und der Umrüstung von Diesel-Lkw zu wasserstoffbetriebenen Lkw in ihren Kernaspekten seitens der Daimler Truck AG, KEYOU und Clean-Logistics kompetent beleuchtet.

Die Veranstaltung ist kostenlos und für alle Interessierten offen.

Ablauf:

10.30 Uhr: Begrüßung.

Herr Prof. Dr. Dirk Engelhardt, BGL-Vorstandssprecher

10.35-10.55 Uhr: Grußwort und Themenüberblick.

Herr Steffen Bilger, MdB, Parlamentarischer Staatssekretär und Logistikbeauftragter der Bundesregierung

10.55-11.10 Uhr: Produktion von grünem Wasserstoff bis hin zur Errichtung einer Betankungsinfrastruktur.

Herr André Steinau (GP JOULE Think GmbH & Co.KG)

11.10-11.20 Uhr: Wasserstoffstrategie Daimler Truck AG.

Herr Dr. Manfred Schuckert

11.20-11.30 Uhr: Wasserstoff im Verbrennungsmotor.

Herr Thomas Korn (KEYOU GmbH)

11.30-11.40 Uhr: Umrüstung von diesel- zu wasserstoffbetriebenen Fahrzeugen.

Herr Markus Körner (Clean Logistics GmbH)

11.40-12.00 Uhr: Zusammenfassung und Schlusswort


Anmeldung zum Seminar Tag der Logistik: Wasserstoff als Lösung für den Straßengüterverkehr am 15.04.2021

Hier können Sie sich direkt online zum Seminar anmelden. Bitte beachten Sie, daß Ihre Anmeldung erst mit unserer Bestätigung verbindlich wird. Mit Sternchen (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.


Teilnehmer

Tragen Sie hier bitte alle Personen ein, die Sie zur Teilnahme anmelden wollen. Mit der Schaltfläche "Weiteren Teilnehmer hinzufügen" können Sie Eingabefelder für bis zu 10 Personen anlegen. Überflüssige Felder können Sie mit "Teilnehmer entfernen" löschen.

Teilnehmer 1

Formulareingaben speichern

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Datenschutz

Veranstalter

SVG-Akademie GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Veranstalters

Teilnahmebedingungen für Seminare und Schulungsveranstaltungen

 

1. Gültigkeit

Diese Teilnahmebedingungen gelten für alle Seminare, Schulungen und sonstigen Lehr- und Fortbildungsveranstaltungen der SVG Zentrale und der SVGen sowie der angeschlossenen Organisationen, soweit in der ausgeschriebenen Veranstaltung nichts anderes angegeben ist.

 

2. Anmeldung

Die Anmeldung muss schriftlich (Brief, Fax, E-Mail) erfolgen. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die Teilnahmebedingungen an. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bei mehrtägigen Veranstaltungen ist eine Teilnahme nur insgesamt möglich.

 

3. Zahlungsbedingungen

Der Teilnehmer erhält über sämtliche Gebühren eine Rechnung. In diesen Gebühren sind die Kosten für eventuelle Seminarunterlagen und Lehrmittel enthalten. Die Teilnahmegebühr ist gemäß den auf der Rechnung angegebenen Zahlungsbedingungen zu begleichen.

 

4. Unterkunft und Verpflegung

Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind nicht in den Teilnahmegebühren enthalten. Bei mehrtägigen Veranstaltungen übernehmen wir für Sie die Zimmerreservierung. Die Kosten für die Unterbringung und Verpflegung rechnet der Teilnehmer mit dem Hotel direkt ab. Wir machen darauf aufmerksam, dass das Hotel bei Nichtinanspruchnahme die entstandenen Hotelkosten berechnen kann, wenn eine Absage durch den Teilnehmer nicht rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn im Hotel eingegangen ist.

 

5. Rücktritt

Bei Stornierungen der Anmeldung, die dem Veranstalter bis spätestens 14 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn vorliegen, erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von Euro 45,00.

Bei Stornierungen, die dem Veranstalter danach bis spätestens 7 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn vorliegen, wird eine Stornogebühr in Höhe von 40 % der vollen Teilnahmegebühr fällig.

Erfolgt eine noch spätere oder keine Absage oder erscheint der Teilnehmer nur zeitweise zur Veranstaltung, ist grundsätzlich die volle Teilnahmegebühr zu entrichten.

Ein Ersatzteilnehmer kann vor Veranstaltungsbeginn benannt werden.

Der Rücktritt ist schriftlich an den Veranstalter zu richten.

 

6. Absagen von Veranstaltungen

Veranstaltungen können aus wichtigen Gründen, insbesondere bei Referentenausfall und bei zu geringer Teilnehmerzahl, abgesagt oder verlegt werden. Im Fall der Absage werden bereits bezahlte Gebühren voll zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche bestehen für den Teilnehmer nicht.

 

7. Referentenwechsel

Der Veranstalter behält sich den Wechsel angekündigter Referenten aus organisatorischen Gründen vor. Der Teilnehmer ist bei Referentenwechsel weder zum Rücktritt noch zur Minderung der Teilnahmegebühr berechtigt. Änderungen und Ergänzungen des Seminarablaufs bleiben vorbehalten.

 

8. Haftung

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Verlust, Beschädigung oder Diebstahl von Gegenständen aller Art während der Veranstaltung.

 

9. Benachrichtigungsverpflichtung gem. §33 Abs.1 BDSG

Die Daten Ihres Unternehmens werden vom Veranstalter, soweit geschäftsnotwendig und gesetzlich zulässig, EDV-mäßig gespeichert und verarbeitet.

 

10. Verbraucherschlichtung gemäß § 36 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz
Die SVG BUndes-Zentralgenossenschaft Straßenverkehr eG nimmt am Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht teil und ist hierzu auch nicht verpflichtet

 

11. Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist der jeweilige Standort des Veranstalters.

Ihre Kontaktaufnahme

Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Kontaktaufnahme

* Pflichtfeld