SVG warnt vor gefälschten E-Mails

16. Januar 2018

Die SVG warnt vor gefälschten E-Mails, die aktuell an viele Transportunternehmer verschickt werden. Darin bietet ein " Consulting-Unternehmen" die Fördermittelabwicklung an, berichtet der Landesverband Verkehrsgewerbe Bremen (LVB). Durch den Satz „Gut – besser – SVG. Wir sind seit Jahren spezialisierter Dienstleister für die Transport-Logistikbranche“ erwecke die Mail den Eindruck, sie stamme von der SVG.

Tatsächlich habe das "Consulting-Unternehmen" nichts mit der SVG zu tun und versuche lediglich, den Namen für zweifelhafte Ziele zu nutzen, heißt es in einem Schreiben. Die Mail beinhalte vom Anbieter lediglich eine Postfachadresse, aber keine postalische Adresse. Ein Impressum mit den erforderlichen Angaben sei nicht vorhanden Auch sei das Unternehmen über Internetsuchmaschinen nicht zu finden und die Rückverfolgung der Telefonnummer sei gesperrt.

Grundsätzlich warnt die SVG davor, Fördermittelansprüche überhaupt an Dritte anzutreten. Dabei bestehe immer die Gefahr, nicht einen einzigen Cent zu erhalten.

SVG aktuell